SALTO ruft auf sich dem Health@anySize-Paradigma anzuschließen!

Health@anySize geht davon aus, dass wir Menschen uns im Körperbild vielfältig unterscheiden. Diese Vielfalt macht die Menschheitsentwicklung aus - ohne Fettspeicherung hätte sie nicht überlebt, ohne günstige Ernährung und ausreichende Bewegung sind jeder/jede Einzelne und auch die nächsten Generationen gefährdet. Ob aus zahlreichen Gründen wie Genetik, Umwelteinflüssen, Lebenslage, individuelle physiologische Voraussetzungen zu dick oder - ebenfalls genetisch oder auf Grund einer Essstörung so dünn wie das derzeitige Schönheitsideal: Der Lebensstil ist entscheidend für unsere Gesundheit.


Bei Health@anySize geht es nicht darum, dass man übergewichtigen und adipösen Menschen immer wieder rät „einfach(!) weniger zu essen und sich mehr zu bewegen". Dies ist in einer bewegungsarmen Überflussgesellschaft nicht „einfach" und übergewichtig oder adipös ist nicht identisch mit ungesund: Menschen mit Normalgewicht können z.B. einen für ihr Herz und andere Organe ungesund hohen Fettanteil aufweisen, wenn sie zwar nur die für ihre Körpermasse ausreichende Nahrungsenergie zu sich nehmen, aber diese großteils aus Einfachzuckern und Fetten besteht. Auf die Qualität der Ernährung und die Menge UND Art der Bewegung kommt es an. Das bedeutet für alle - dünne, normalgewichtige und dicke Menschen - sich normal-gesund zu ernähren (ungezuckerte Getränke, wenig Alkohol, Wasser als Durstlöscher; Gemüse und Obst roh oder gedünstet zubereitet, Vollkorn- und Milchprodukte, wenig Fleisch, 1-2x / Woche Fisch (oder siehe http://www.salto-salzburg.at/salto/haeufige-fragen.html). Das bedeutet auch ganz einfach am Tag so oft wie möglich das Sitzen zu unterbrechen und möglichst viele Wege zu Fuß zu gehen (z.B. auch mal eine Haltestelle früher aussteigen) oder mit dem Rad zu fahren. Kurzum mehrmals in der Woche Herzkreislauf- und den Bewegungsapparat (Knochen, Muskeln) beanspruchen hilft eine gute Fitness aufzubauen, die vor Herzkreislauf- und Stoffwechselerkrankungen schützt.


Es gibt – und das ist wissenschaftlich belegt - übergewichtige und einen kleinen Prozentsatz jener Personen, die an der chronischen Krankheit Adipositas leiden, die in Bezug auf Herzkreislauf- und Stoffwechsel gesund sind und bleiben. Sie weisen sogar weniger Begleiterkrankungen des Übergewichts und eine geringere Sterblichkeit auf als normalgewichtige und sogar untergewichtige Personen, die sich ungünstig ernähren und nicht ausreichend bewegen. Aber auch für jene größere Gruppe Adipöser, die bereits Begleiterkrankungen von Adipositas aufweisen, gilt Health@anySize! Sie können mit einer normal-gesunden Lebensweise, die sich jeder Mensch, auch in schwieriger Lebenslage, aneignen und leben kann, Begleiterkrankungen und Folgen mildern, die Lebensqualität erhöhen, sich besser und fitter fühlen. Health@anySize bedeutet keine großen Umstellungen, keine einseitigen Diäten und teuren, langzeitig garantiert(!) unwirksamen Abnahmepillen oder stundenlanges Schwitzen im Fitnessstudio. Es geht darum das Auto immer wieder mal stehen zu lassen und stattdessen zu Fuß zu gehen oder das Rad zu nehmen und das gewohnte Essen ein wenig anders (weniger Fett und Zucker, mehr aber nicht teurere Vollwertprodukte) zu zubereiten. Eine weitere einfache Regel ist „5 mal am Tag wenigstens eine kleine Portion Obst oder Gemüse".